press image

Pressemitteilung vom 15.02.2017

Wie sieht Rinteln im Jahre 2030 aus? Informationsveranstaltung der Bertelsmann-Stiftung

Wie wird sich Rinteln in den nächsten zehn bis fünfzehn Jahren entwickeln? Was bedeutet es, wenn die Einwohnerzahl von Rinteln rückläufig ist, die Anzahl Hochaltriger aber stark steigen wird? Die Anzahl Pflegebedürftiger wird in Rinteln in den nächsten Jahren stark ansteigen. Gleichzeitig wird ein immer größerer Wettbewerb um Pflegekräfte entstehen. Ältere Menschen werden immer früher aus dem Krankenhaus entlassen und sind dann zumindest kurzfristig auf Hilfe angewiesen. Vielen von ihnen fehlen Netzwerke der Unterstützung und eine Finanzierung professioneller Hilfe wird immer häufiger durch die wachsende Altersarmut infrage gestellt. Diese negative Entwicklung wollen wir in eine positive Richtung lenken. Doch wie können wir gemeinsam unsere Zukunft gestalten?
Diese zentrale Frage wollen wir mit möglichst vielen interessierten Menschen am 22. Februar um 16.30 Uhr bei der öffentlichen Informationsveranstaltung „Pflege im Alter - Wo geht es hin in Rinteln?" im Sitzungssaal des Rathauses, Zimmer-Nr.: 535, in der Klosterstraße 20, 31737 Rinteln, zusammen mit zwei Experten von der Bertelsmann-Stiftung diskutieren.
Zur besseren Vorbereitung wird um eine Anmeldung bis 21.02.2017 bei Linda Mundhenke, Demografiebeauftragte der Stadt Rinteln gebeten. Telefonisch unter 05751/403 118 oder per E-Mail an l.mundhenke@rinteln.de.

 

 

« zurück

top