Pressemitteilung vom 15.11.2017

Noch 10 Tage: Unternehmensbefragung geht in den Endspurt

HSW-Studenten untersuchen Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes

Was muss eine Kommune tun, um sich für Betriebe langfristig attraktiv aufzustellen? Dieser Frage gehen Studierende der Hochschule Weserbergland (HSW) aktuell auf den Grund. Die erste Projektphase ist bereits abgeschlossen. Eine Online-Umfrage der Studierenden läuft noch bis zum 24. November.
Im Auftrag der Städte Hameln und Rinteln beschäftigen sich zehn Studierende derzeit mit den beiden Wirtschaftsstandorten. Um für die Arbeit der Wirtschaftsförderung verschiedene Impulse geben zu können, fühlen sie den heimischen Unternehmen auf den Zahn: Wo besteht aus Sicht der Unternehmer Handlungsbedarf? Wie fit ist die regionale Wirtschaft? Für ihr Projektstudium führten die Studierenden bereits mehrere Interviews und haben zusätzlich eine Online-Umfrage gestartet.

Schon in den ersten Wochen nach Projektstart besuchten die Studierenden rund 17 lokale Unternehmen, um dort unter anderem mit den Geschäftsführern ins Gespräch zu kommen. In den Interviews erfassten die Studierenden die Meinungen, Anliegen und Vorschläge zum Wirtschaftsstandort. Das Meinungsbild der ausgewählten Betriebe wird derzeit mit einer umfassenden Online-Umfrage ergänzt. Dafür wurden Mitte Oktober mehr als 680 Hamelner sowie 240 Rintelner Unternehmen angeschrieben.

Die Onlineumfrage läuft noch bis Freitag, 24. November. Unternehmen aus den beiden Städten, die nicht angeschrieben wurden aber dennoch teilnehmen möchten, können sich weiterhin noch registrieren. Anmeldungen nimmt das studentische Projektteam unter Standortforschung@hsw-hameln.de entgegen.

In der nächsten Projektphase, nach Abschluss und Auswertung der Interviews und Umfragen, werden die Studierenden konkrete Vorschläge für die Wirtschaftsförderung der Städte erarbeiten. Denn durch den direkten Draht zu den Unternehmen wissen sie genau, wo die Unternehmer der Schuh drückt. Die endgültigen Ergebnisse werden voraussichtlich im Frühjahr 2018 präsentiert.

 

« zurück

top