Pressemitteilung vom 13.02.2018

Kostenloser Informationstag für Frauen mit Zuwanderungsgeschichte am 21.02.2018

Für Rintelner Frauen mit Zuwanderungsgeschichte spielt nach den erfolgreich erlangten Sprachgrundlagen, die berufliche Orientierung in Deutschland eine immer größer werdende Rolle.

Wer kann mir bei der Arbeits- oder Ausbildungssuche helfen? Was muss ich über das Arbeiten in Deutschland wissen? Wie ist arbeiten trotz Kind möglich? Und wie finde ich heraus, was ich arbeiten möchte und welche Voraussetzungen hierfür zu erfüllen sind?
Um auf all diese wichtigen Fragen einzugehen, lädt die Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft Weserbergland in Zusammenarbeit mit der Integrationsbeauftragten der Stadt Rinteln, Juliane Rohlfing, sowie der VHS Schaumburg und der Integrationsmoderatorin, Petra Uhe, zur Informationsveranstaltung für Frauen mit Zuwanderungsgeschichte ein. Unter dem Motto "Frau und Wirtschaft - Initiative Rinteln" findet die kostenlose Veranstaltung am Mittwoch, 21. Februar 2018, in der Zeit von 9.00 bis 12.00 Uhr, im Familienzentrum, Ostertorstraße 2, Saal, 1. Stock, statt.

Das Treffen ist für geflüchtete Frauen und Frauen mit Migrationshintergrund, die in Deutschland einen Schulabschluss, eine Ausbildung, ein Studium oder eine Arbeit anstreben. Die Frauen erhalten Informationen zu den Themen Schulabschlüsse, Berufe in Deutschland und Hilfe bei der Kinderbetreuung. Zugleich berichten Frauen, die bereits in Deutschland arbeiten oder dies derzeit anstreben, über ihre Erfahrungen und Erfolgsstrategien, wie ein beruflicher Einstieg gelingen kann.
Das Treffen bietet eine Chance, sich untereinander auszutauschen und Unterstützung bei der Kontaktaufnahme zu möglichen Arbeitgebern zu erhalten. Die Interessierten machen sich auf diese Weise mit den neuen und teilweise auch unbekannten Themen ungezwungen vertraut und lernen darüber hinaus die Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung für Frauen in Deutschland kennen. Ziel ist es, den Frauen Mut zu machen, ihre Fragen zu beantworten und ihnen berufliche Perspektiven aufzuzeigen, um auch den eigenen Lebensunterhalt verdienen zu können.

Die Veranstaltung ist kostenlos!
Eine Kinderbetreuung (3-12 Jahre) wird bei Bedarf gestellt.

Interessierte Frauen sind herzlich eingeladen und werden gebeten, sich bei der Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft telefonisch unter 05151 585-1008 oder bei der Integrationsbeauftragten unter 05751 403-365 anzumelden. Zudem ist eine Anmeldung bei der VHS Schaumburg, Klosterstraße 26, möglich.

« zurück

top