Pressemitteilung vom 14.02.2018

Zeugnisfrühstück im Familienzentrum

Wer am 31.01 im Offenen Treff des Familienzentrums zu Gast war, bekam mehr als nur ein Frühstück

Den 31. Januar haben die Schülerinnen und Schüler aus Rinteln entweder lange herbeigesehnt oder auch lange gefürchtet, denn an den Schulen wurden die Halbjahreszeugnisse ausgegeben.
Für Viele ein Grund zum Feiern, für ein paar Wenige stand aber die Frage im Raum, was wohl die Eltern sagen würden. Da brauchten die Schülerinnen und Schüler Unterstützer, die ihnen Mut zusprechen. Carola Schiemann und Sebastian Beck hatten für alle Jugendlichen das richtige Angebot parat. Pünktlich zum Schulschluss öffneten die Türen des Familienzentrums und das Zeugnisfrühstück begann. Der Geruch von Kaffee, Kakao und frischem Rührei war schon auf der Ostertorstraße zu vernehmen.

Über 60 Jugendliche folgten der Einladung und frühstückten gemeinsam in den Räumlichkeiten des Offenen Treffs. Neben einem Brötchen lockte aber auch das Gespräch mit den beiden hauptamtlichen Mitarbeitern aus der Jugendpflege, die an dem Tag von vielen ehrenamtlichen Kräften unterstützt wurden.
Das Frühstücksbuffet wurde durch viele internationale Nachspeisen bereichert, welche die Besucher mitbrachten.

Gegen Mittag wurde keiner nach Hause geschickt, denn das Familienzentrum blieb weiterhin für alle Jugendlichen ab 10 Jahre geöffnet. Der Kicker, der Billiardtisch und die Tischtennisplatte waren dabei immer umringt von den Jugendlichen. Im Bastelraum wurden Window-Color Bilder gemacht, während sich eine Gruppe von Mädchen beim gemeinsamen Gitarrenspiel und Singen erprobte. Über die musikalische Qualität der Darbietung lässt sich sicherlich streiten, aber laut und voller Freude war es auf jeden Fall.
Als um 19 Uhr die letzten Gäste das Familienzentrum verließen waren sich alle einig - das machen wir vor den Sommerferien wieder.

Carola Schiemann und Sebastian Beck (v.r.) mit ihrem Team von Freiwilligen

 

« zurück

top