Netzwerk Demenz

Im Rahmen des Projekts „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz" hat die Demografiebeauftragte der Stadt Rinteln das Netzwerk Demenz ins Leben gerufen. Zu diesem Netzwerk gehören bereits verschiedene Partner, die ein Leben mit Demenz positiv beeinflussen können. Es soll im Laufe der Zeit um weitere Akteure, Organisationen und Institutionen erweitert werden.

Das Ziel des Netzwerks ist der Austausch mit den Experten aus der Praxis, um das Angebot zum Thema Demenz in der Stadt Rinteln zu erfassen. Das Angebot kann dann durch die Broschüre "Leben mit Demenz in der Stadt Rinteln" und die Öffentlichkeitsarbeit vom Netzwerk für die Erkrankten und Angehörige zugänglicher werden. Neben der Transparenz über vorhandene Angebote, soll im Austausch der Angebotsbedarf für die Stadt Rinteln diskutiert und bei Bedarf realisiert werden. Dazu finden regelmäßig Runde Tische mit den Vertretern der Organisationen statt, die ein Leben mit Demenz in der Stadt Rinteln positiv beeinflussen können.

Wichtig für die Stadt Rinteln ist neben der Stärkung des professionellen Pflegeangebots, auch den Ausbau von niederschwelligen Angebote zu fördern. Das sind ehrenamtliche Angebote die ein Leben trotz Demenz in den eigenen vier Wänden erleichtern und die pflegenden Angehörigen im Alltag unterstützen. Das kann durch Kirchengemeinden möglich werden, die Erkrankten und Angehörigen zur Seite stehen. Auch Bewegungsangebote für Menschen mit Demenz bieten Abwechslung im Alltag und freie Zeit für Angehörige. Das Literaturangebot der örtlichen Büchereien kann Erkrankten, Angehörigen und Fachkreisen helfen den Alltag mit Demenz zu bewältigen.

Informationen für ein Leben mit Demenz in Rinteln

Netzwerkpartner

top