Stellenausschreibungen

Staatlich anerkannter Erzieher/Staatlich anerkannte Erzieherin - Fachkraft (m/w) für Sprachförderung

Im Rahmen des Bundesprogramms „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist!" suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für zwei Kindertageseinrichtungen eine weitere Fachkraft (m/w) für Sprachförderung. Es handelt sich um eine Vollzeitbeschäftigung.
Die zeitliche Befristung des Arbeitsverhältnisses richtet sich nach der Dauer der Elternzeit einer Beschäftigten, die mit der Sprachförderung betraut ist, bzw. nach dem Zeitpunkt des Endes der Förderungszusage für das o. g. Bundesprogramm am 31.12.2019.

Die inhaltlichen Schwerpunkte Ihrer Tätigkeit sind:
• Erfassen von Bedarfen in den Einrichtungen
• Beratung, Begleitung und Unterstützung der beiden Einrichtungen bei der Weiterentwicklung der sprachlichen Bildung
• systematisches Umsetzten von Sprachförderung im Gruppenalltag durch Gruppen- und Einzelförderung
• Reflexion der Entwicklungsprozesse mit den Kita-Teams
• inklusive Pädagogik durch Ermutigung von Kindern und Erwachsenen, Vorurteile kritisch zu hinterfragen und Vielfalt zu thematisieren
• Durchführung von Elterngesprächen und Zusammenarbeit mit Familien, um Kinder ganzheitlich in ihrer Sprachentwicklung zu begleiten

Wir bieten Ihnen:
• Arbeit mit fachlich qualifizierten, engagierten und kollegialen Teams
• vielseitige Weiterbildungsmöglichkeiten
• regelmäßigen Erfahrungsaustausch mit Kolleginnen und Kollegen
• Entgelt nach Entgeltgruppe S 8 b des Tarifvertrages für den Sozial- und Erziehungsdienst der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (TVöD SuE/VKA)

Wir erwarten von Ihnen:
• die staatliche Anerkennung zur Erzieherin/zum Erzieher
• die Zusatzqualifikation zur Fachkraft für Sprachförderung wäre wünschenswert
• fundierte berufliche Erfahrungen im pädagogischen Bereich
• Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
• Kooperationsfähigkeiten, Fähigkeiten zur Selbstreflexion und Abgrenzung
• Selbstständigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit

Die Stadt Rinteln hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt, deshalb werden Bewerbungen von Männern bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist der Bewerbung beizufügen.

Für arbeitsrechtliche Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Stoller, Tel.: 05751/403-119. Inhaltliche Fragen zu Ihrer Bewerbung beantwortet Ihnen gerne Frau Fennert, Tel.: 05751/403-361.

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf, Lichtbild, Zeugniskopien und Tätigkeitsnachweisen werden bis zum 03.03.2017 erbeten an die Stadt Rinteln, Klosterstraße 19, 31737 Rinteln. Entsprechende Onlinebewerbungen bitte ich zu senden an die E-Mail-Adresse: m.fennert@rinteln.de .

 

« zurück

top