Walter Maack

geb. 12.07.1907 in Exten; gest. 26.06.1971 in Rinteln.
 
Walter Maack besuchte die Volksschule in Exten und legte am Gymnasium in Rinteln die Reifeprüfung ab. Anschließend studierte er Deutsch, Geschichte und Journalismus an verschiedenen Universitäten.
 
1931 kam er als Redaktions-Volontär an die „Schaumburger Zeitung“ und arbeitete sich dort als Schriftleiter empor. 40 Jahre lang hielt er die Zeitung die Treue und erwarb sich höchste Achtung und Anerkennung. Dass er seinen Arbeitsplatz nicht zu einer bedeutenderen Zeitung wechselte, war seiner großen Heimatliebe zuzuschreiben. Er verfasste - neben seiner eigentlichen journalistischen Tätigkeit - eine lange Reihe wissenschaftlicher und volkstümlicher Schriften über Rinteln und die engere Schaumburger Heimat; davon viele über seinen Geburtsort Exten. Auch in der „Schaumburger Zeitung“ erschienen viele Artikel aus seiner Feder.
 
In der „Schaumburgischen Bibliographie“ von Friedrich Busch im Verlag Lax, Hildesheim 1964 wurden bereits über 150 Veröffentlichungen von Walter Maack aufgeführt. Die „Walter-Maack-Straße“ wurde nach ihm benannt.
 
 
Quelle: Stadt Rinteln Lexikon von Ullrich Künkel
 

top